Waisen im Garten

Vor drei Tagen habe ich sie das erste mal gesehen. Drei kleine Kätzchen. Sie sahen ziemlich wackelig aus und auch so ganz schön klein und abgemagert. Die Mutter muss sie wohl abgestoßen haben oder ist gar selbst verendet. Nun habe ich ja ein riesiges Herz und konnte es nun nicht mit ansehen wie diese kleinen Wesen da umher wackelten. Ich ging also in meine Küche und holte eine kleine flache Schale stampfte etwas Hundefutter klein und mengte noch ein Ei drunter. Da ich nicht wusste wie alt sie waren machte ich ein wenig verdünnte Mich (mit Wasser) dazu. Gerade so dass das Fleisch schön suppig war. Und bloß nicht zu viel Milch, da Katzen das in großen Mengen ja nicht so gut vertragen. (Musste also Katzenmilch besorgen). Sie haben es gut angenommen nur leider kam meine Hilfe für zwei Kätzchen zu spät. Fliegen haben sich schon auf die kleinen gesetzt und ihre Eier abgelegt. Das Resultat war grausam. Überall Maden die diese kleinen regelrecht zerfressen haben. eine kleine schlägt sich ganz gut. Sie sieht fit aus und ist auch immer ziemlich schnell verschwunden, wenn sie mich sieht. Sie kommt jedoch gleich wieder sobald ich einen gesunden Abstand zu ihr habe. Ich hoffe, sie schafft es und wird noch etwas zutraulicher. :/

4.8.16 12:48

Letzte Einträge: Kirschentsteiner , Sommer im Glas, Johannisbeersirup, Hefeteig- die Diva unter den Kuchenteigen, Auf dem Holzweg

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


mausfreddy (4.8.16 13:39)
Hallo!
Ich druecke dir die Daumen. Eine Freundin hat auch ein Kaetzchen gefunden. Da sie eine Katzenallergie hat kann es nicht ins Haus. Es ist aber gut über den Winter gekommen. Der Mann hat eine Kiste mit Styropor ausgekleidet und an eine geschützte Stelle gestellt. Gefüttert wird es immer. Jetzt lässt es sich streicheln und sie konnten es zum impfen bringen.
Es ist ein sehr schoenes Kaetzchen. Ich hatte es schon mal imBlog.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen