Johannisbeersirup

Nichts ist nerviger als schwarze Johannisbeeren zu ernten. Aber was muss, das muss.

Da ich kein großer Fan von Gelee bin und Johannisbeermarmelade nicht so meins ist, mache ich gern Saft oder Sirup von.

 Zutaten:

1l Wasser

700g Zucker

1 Vanilleschote

1 Schüssel ca. 400g schwarze Johannisbeeren

 Zubereitung:

Wasser und Zucker aufkochen. Vanille halbieren und zum Zuckerwasser dazu geben. Johannisbeeren waschen und ebenfalls in den Topf geben.

Mit einer Kelle die Beeren leicht zerdrücken. Nochmals aufkochen und dann abkühlen lassen. 

Einen zweiten Topf mit einem Geleesieb bestücken und die erkaltete Flüssigkeit umkippen. Sieb auspressen (bitte Handschuhe anziehen, es klebt und färbt extrem!!!!) Den nun "geklärten" Saft nochmals aufkochen um diesen dann anschließend in Flaschen zu füllen. Gleich verschließen!

Verwenden kann man diesen dann wie Holunderblütensirup oder man trinkt den Sirup einfach mit Wasser gemischt.

Edel wird es dann wenn man diesen mit Sekt bzw. Champagner mischt. Dann hat man einen Kir Royal leicht abgewandelt. (Original ist mit Cassislikör im Champagner)

5.7.16 20:10

Letzte Einträge: Kirschentsteiner , Sommer im Glas, Hefeteig- die Diva unter den Kuchenteigen, Auf dem Holzweg, Waisen im Garten

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


mausfreddy / Website (5.7.16 21:08)


Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen